|  Druckversion  |  A-  |  A  |  A+  |  
 Position: Startseite

Terminvorschau

17.12.2016 Weihnachtsfeier

17.12.2016 Weihnachtsfeier

17.12.2016 Weihnachtsfeier
 
Bild: Gedenk-Kreuz der Verstorbenen der Ortsvereine

Wir führen den Namen „Vereinsring Weibersbrunn e.V.“ und haben unseren Sitz in Weibersbrunn.

Zweck ist die Koordination der Vereinsaktivitäten in Weibersbrunn.

Mittel der Erreichung dieses Zweckes sind:
Die gegenseitige Unterstützung und Rücksichtnahme unter Achtung der Selbständigkeit der einzelnen Vereine durch Hebung des kulturellen, wirtschaftlichen und sportlichen Lebens innerhalb der Gemeinde Weibersbrunn.
Mitglied des Vereinsrings kann jede in Weibersbrunn tätige Organisation, Verband oder Verein werden, der sich auf demokratischem Boden bewegt.

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Koordinierung der Vereinstermine

Veranstaltungshinweise

07.12.2016 Seniorenweihnachtsfeier
10.12.2016 Weihnachtsfeier
10.12.2016 Weihnachtsfeier
10.12.2016 Weihnachtsfeier
 
Bild: Weibersbrunner Weihnachtsmarkt

04.12.2016

Weibersbrunner Weihnachtsmarkt

Am 03. und 04. Dezember 2016 fand wieder der Weihnachtsmarkt im Bereich Wißmannsweg statt.
Angenehme Kälte und vor allem kein Niederschlag lockte viele Gäste zum Besuch. Somit gab es an beiden Tagen nur fröhliche Gesichter.
Danke allen Besuchern und Standbetreibern.

 
Bild: Haussammlung für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge

21.11.2016

Haussammlung für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge

Die Haussammlung für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. ist abgeschlossen. Es kam ein Betrag von 1.132,20 Euro zusammen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Spendern und bei den Sammlerinnen und Sammlern Heidi Franz, Holger Spieler, Sabine Schnack, Anja Franz, Yvonne Näpflein, Markus Stecher und Gustav Steinzer, die mich bei der Sammlung aktiv unterstützt haben.

 
Bild: Segnung Gedenkstein

Foto: Walter Schreck

04.07.2016

Segnung Gedenkstein

Am 04. Juli 1944 stürzte am Geierskopf eine Ju 88 ab. Am 04. Juli 2016 wurde dort ein Gedenkstein gesegnet unter Mitwirkung der Gemeinde und des Heimat- und Geschichtsverein. Ein Trompeten-Duo des Musikvereins und zwei Reservisten als Ehrenwache unterstützten. Auch ein Zeitzeuge des Absturzes war dabei.

  |  Hinweise  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |